Menü

UX-Wissen von usability.de: Usability-Glossar

Eye Tracking

Eye Tracking ist eine Methode, mit der die Blickbewegungen eines Menschen sichtbar gemacht werden. In Usability Tests ist Eye Tracking sinnvoll, weil der Testmoderator und weitere Zuschauer sehen können, wohin der Testteilnehmer gerade schaut. So können sie seine Aktionen besser nachvollziehen.

Im Anschluss an den Test können die Blickpunktdaten mehrerer Teilnehmer mit spezieller Analyse-Software übereinandergelegt werden. So lassen sich Aussagen darüber treffen, wie das Testobjekt genau wahrgenommen wurde (Für die Darstellung von Eye Tracking-Ergebnissen siehe auch Heatmap, Opacity Map, Gazeplot).

Ausführliche Methodenbeschreibung, Video und Einsatzgebiete: Eye Tracking.

Kontaktieren Sie uns

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin oder fordern Sie ein Angebot an.

  • +49 511 360 50 70
*Pflichtangaben