+++ Online Nutzerforschung: alles zu UX Remote Research +++
Menü

Websites für alle Menschen zugänglich machen.

Web Accessibility (Barrierefreiheit nach WCAG)

Barrierefreiheit bedeutet, dass alle Menschen eine Website oder mobile Anwendung nutzen können – unabhängig davon, ob sie mit einer Behinderung leben oder aktuell beeinträchtigt sind. Beeinträchtigungen können dabei sowohl dauerhafte Eigenschaften (z. B. Blindheit) als auch situative Umstände (z. B. Kindergeschrei) sein. Mit einer barrierefreien Gestaltung unterstützen Sie deshalb Millionen von Nutzern in unterschiedlichen Lebenssituationen.

Barrierefreiheit

Wie gehen wir bei einer Überprüfung der Barrierefreiheit vor?

Wir analysieren für Sie, inwiefern Ihre Website oder Anwendung den offiziellen Standards für Barrierefreiheit (Accessibility) entspricht. Bei dieser Überprüfung orientieren wir uns an den Richtlinien der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) bzw. den internationalen Web Content Accessibility Guidelines (WCAG 2.1).

In einem Prüfbericht stellen wir die Ergebnisse der Analyse strukturiert und nachvollziehbar für Sie zusammen. Sie erhalten von uns außerdem konkrete, technisch umsetzbare Verbesserungsvorschläge zur Beseitigung festgestellter Barrieren.

Abhängig vom Projektkontext und den Anforderungen können wir zusätzlich Menschen mit Behinderungen in die Überprüfung einbeziehen, um Feedback zu der Barrierefreiheit einzuholen.

In einem solchen Test erledigen die Teilnehmenden in ihrem spezifischen Kontext realistische Aufgaben, die die hauptsächlichen Use Cases Ihrer Website oder Anwendung abdecken. So können Sie erkennen, ob die Barrierefreiheit Ihres Produkts einem Praxis-Check standhält.


Warum ist Barrierefreiheit wichtig?

Behinderungen betreffen alle Menschen. Während manche von uns dauerhaft mit einer Behinderung leben, sind andere nur in bestimmten Situationen davon betroffen. Menschen können...

  • von Geburt an blind sein.
  • am Strand von der Sonne geblendet werden.
  • im Alter weitsichtig werden.
  • gehörlos sein.
  • an einem lauten Bahnhof nur schwer den Ton eines Videos verstehen.
  • mit motorischen Behinderungen leben.
  • mit einem Kind auf dem Arm nur eine Hand zur Verfügung haben.

Das Ziel der Barrierefreiheit besteht darin, allen Menschen in jeder Situation einen gleichberechtigten Zugang zu Webinhalten und mobilen Anwendungen zu ermöglichen.

Beispiele für (situationsbedingte) Einschränkungen: Mann mit Kind Beispiele für (situationsbedingte) Einschränkungen: Junge Frau mit Trisomie 21 Beispiele für (situationsbedingte) Einschränkungen: Blinde Person Beispiele für (situationsbedingte) Einschränkungen: Gebärdensprache

Gesetzliche Bestimmungen zur Barrierefreiheit

Deutsche Gesetze

Mit der Barrierefreie-Informationstechnik-Verordnung (BITV 2.0) hat die barrierefreie Gestaltung von Websites und mobilen Anwendungen in Deutschland eine rechtliche Grundlage.
Durch diese Verordnung sind insbesondere öffentliche Stellen dazu verpflichtet, die Zugänglichkeit ihrer Websites und mobilen Anwendungen für Menschen mit Behinderungen sicherzustellen.

Internationale Gesetze

Auf europäischer Ebene trat 2019 der European Accessibility Act (EAA) in Kraft. Nach aktuellem Stand muss diese Richtlinie ab dem 28. Juli 2025 in allen EU-Mitgliedsstaaten angewendet werden. Sie schreibt vor, zukünftig viele Produkte und Dienstleistungen barrierefrei anzubieten. Darunter fallen zum Beispiel Online-Shops und Fahrkartenautomaten.

Welche Vorteile haben barrierefreie Produkte?

Barrierefrei gestaltete Websites ermöglichen eine erleichterte Nutzung für alle
und bieten darüberhinaus weitere Vorteile:

  • Vergrößerung Ihrer Zielgruppe
  • Bessere Auffindbarkeit in Suchmaschinen
  • Kürzere Ladezeiten durch schlankeren Quellcode
  • Imagegewinn durch Compliance im Bereich "Inklusion"
  • Leichtere Pflege durch Trennung von Layout und Inhalt
  • Bessere Lesbarkeit auf mobilen Endgeräten

Wann empfehlen wir eine Überprüfung der Barrierefreiheit?

Barrierefreiheit ist bisher nur für Websites und Anwendungen von öffentlichen Stellen verpflichtend. Grundsätzlich ist eine barrierefreie Gestaltung jedoch immer sinnvoll, da sich daraus Vorteile für jeden Website-Betreiber ergeben (z. B. bessere Bedienbarkeit für alle, bessere Auffindbarkeit in Suchmaschinen). Deshalb raten wir grundsätzlich immer dazu, Webauftritte und mobile Anwendungen auf Barrierefreiheit zu überprüfen.

Wenn Sie bereits eine fertiggestellte Website haben, überprüfen wir diese gerne in einer abschließenden Analyse auf Barrierefreiheit. Zu diesem Zeitpunkt können wir außerdem Menschen mit Behinderungen für einen realitätsnahen Test in die Überprüfung einbeziehen.

Am besten ist es jedoch, die Barrierefreiheit schon in der Phase der Konzeption und Entwicklung zu berücksichtigen, um Barrieren frühzeitig zu erkennen und zu vermeiden.

  • Offizielles Prüfzertifikat erhalten

    Nach einer abschließenden Prüfung erhalten Sie einen Prüfbericht, den z. B. öffentliche Stellen auf ihren Websites offenlegen müssen.

  • Gesetzliche Vorschriften frühzeitig einhalten

    Die barrierefreie Gestaltung vieler Produkte wird bald gesetzlich vorgeschrieben sein. Beginnen Sie schon jetzt damit, Ihre Produkte allen Menschen zugänglich zu machen.

  • Feedback von Menschen mit Behinderungen einholen

    Niemand kann Ihnen so wertvolle Rückmeldungen zum Erfolg einer barrierefreien Gestaltung geben wie die Personen, die darauf angewiesen sind.

Design for Accessibility

Die Barrierefreiheit oder Zugänglichkeit einer Website hängt neben technischen Aspekten in vielen Punkten unmittelbar mit dem Design zusammen. Zum Beispiel: Wie können ausreichende Kontraste gewährleistet und gleichzeitig die Farben des Corporate Designs berücksichtigt werden?

Unser UX-Design-Team unterstützt Sie dabei, Antworten auf Fragen dieser Art zu finden und entwickelt barrierefreie Gestaltungslösungen für Ihre Website oder Anwendung. Dabei beginnen wir mit der Erstellung von einfachen Prototypen (Prototyping), die dann iterativ in ein finales, interaktives Konzept überführt werden.

Kommen Sie gerne mit Ihren individuellen Fragen und Herausforderungen auf uns zu. Wir beraten Sie gern.

Kontaktieren Sie uns

Diese Fragen (und viele weitere) können wir beantworten:

  • Ist Ihre Website für Menschen zugänglich, die nur eine Tastatur (ohne Maus) verwenden?
  • Können Formulare auf Ihrer Website ohne Sehvermögen ausgefüllt werden?
  • Enthält Ihre Website Darstellungen, die bei Menschen mit Epilepsie einen Anfall auslösen könnten?
  • Sind Inhalte in Leichter Sprache und Gebärdensprache verfügbar?
  • Ermöglicht die HTML-Syntax Ihrer Website die Nutzung eines Screenreaders?
  • Sind die Kontraste so gewählt, dass Menschen mit Sehbehinderungen sie wahrnehmen können?

Was erhalten Sie als Ergebnis?

Als Ergebnis erhalten Sie einen detaillierten Prüfbericht. Darin zeigen wir Ihnen auf, welche Prüfkriterien Ihre Website oder Anwendung bereits erfüllt und wie Sie noch bestehende Barrieren beheben können. Wenn wir zu dem Ergebnis kommen, dass Ihre Website barrierefrei ist, können Sie dieses Ergebnis durch ein entsprechendes Prüfsiegel auf Ihrer Website sichtbar machen.

Je nach vereinbarten Projektinhalten ergänzen wir diese Experten-Perspektive durch das Feedback von Menschen mit Behinderungen, die Ihre Website oder Anwendung getestet haben.

Als öffentliche Stelle benötigen sie zusätzlich eine Erklärung zur Barrierefreiheit, die Sie veröffentlichen müssen. Wir erstellen eine solche Erklärung gerne für Sie, nachdem wir Ihre Website analysiert haben. Dabei halten wir uns selbstverständlich an die gesetzlichen Richtlinien und obligatorischen Inhalte.

Wenn Sie uns mit der Konzeption einer barrierefreien Website beauftragen, erhalten Sie zum Abschluss des Projekts einen Prototypen, inklusive ausführlicher Dokumentation. Gerne unterstützen wir Sie anschließend auch bei der technischen Umsetzung.

Sie haben konkrete Fragen zur Sicherstellung der Barrierefreiheit in Ihrem Projekt? Wir beraten Sie gern. Kostenlos und unverbindlich.

Kontaktieren Sie uns


Weitere interessante Usability-Methoden:

Alle Methoden

Was bringen Usability-Maßnahmen eigentlich?

  • Zufriedenere Kunden und Nutzer

    Kundenbindung, geringere Absprungraten

  • Bessere Produktqualität

    Einfache Bedienung, Fehlerreduktion

  • Steigerung von Umsatz und Gewinn

    Conversion-Rate-Optimierung

  • Steigerung der Produktivität

    Mitarbeiter, Prozesse, Arbeitseffizienz, weniger Fehler

  • Reduzierung von Entwicklungszeit und -kosten

    Agilere Prozesse, Vermeidung von Fehlentwicklungen

  • Reduzierung von Support & Schulungskosten

    Intuitive Bedienung macht Schulungen überflüssig

  • Mehr Neukunden durch geringere Absprungraten

    Geringe Bounce Rate durch Landing-Page-Optimierung

  • User Experience als positive Produkteigenschaft

    Abgrenzung von Mitbewerbern

Kontaktieren Sie uns

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin oder fordern Sie ein Angebot an.

  • +49 511 360 50 70
*Pflichtangaben