Menü

Unser UX-Wissen für Sie:
Lesestudie von usability.de

Und sie lesen doch!
Studie zum Leserverhalten im Internet

„Das liest doch keiner…“ – Diese recht verbreitete Reaktion auf zu lange Texte im Internet bringt eine Regel auf den Punkt, die bei Web- und Usability-Experten seit vielen Jahren vorherrscht: Längere Texte im Web werden nicht gelesen. Anlass genug für die Experten von usability.de diesen weit verbreiteten UX Mythos im Rahmen einer Studie mit Schülern und Studierenden zu hinterfragen.

Fakten Lesestudie

Wie Lesen Nutzer im Internet?
  • Eye Tracking Tests im Labor von usability.de
  • 9 Testteilnehmer
  • 5 goldene Regeln für bessere Texte im Internet
  • Analyse der Blickpunktdaten mit Hilfe von Gaze Plots und Heatmaps
Zum kostenlosen Download
Studie Leseverhalten

Wie lesen sie denn nun wirklich?

In einer Eye Tracking Studie untersuchten die Experten von usability.de, welche Faktoren Einfluss auf das Leseverhalten im Internet haben. Im Rahmen von 9 Benutzertests mit Schülern und Studierenden wurde mit Hilfe eines Eye Trackers das Leseverhalten der Testteilnehmer aufgezeichnet und anschließend analysiert.

Testsituation mit Eye Tracking im Labor von usability.de
Testsituation mit Eye Tracking im Labor von usability.de

Ergebnisse der Studie

Die Ergebnisse der Studie zeigen ganz klar: Das Leseverhalten im Internet hängt von verschiedenen Faktoren ab. Neben der Intention des Nutzers, beeinflussen insbesondere die Struktur und der Aufbau des Textes das Leseverhalten. In 5 goldenen Regeln verraten die Experten wie die Bedürfnisse der Nutzer auch beim Thema Text besser berücksichtigt werden können.

Analyse der Blickbewegungen mit Hilfe von Gaze Plots
Analyse der Blickbewegungen mit Hilfe von Gaze Plots

Studie als PDF herunterladen

Studie zum Leseverhalten im