Menü

UX-Wissen von usability.de: Usability-Glossar

Concurrent Think Aloud (CTA)

Die Think-Aloud-Methode ist eine Forschungsmethode, die im Usability-Test Anwendung findet. Der Testteilnehmer wird gebeten, seine Gedanken laut auszusprechen. Beim Concurrent Think Aloud (gleichzeitiges lautes Denken) geschieht dies, während der Teilnehmer mit dem Testgegenstand interagiert. Auf diese Weise können Moderator und Protokollanten besser nachvollziehen, mit welchen Inhalten der Teilnehmer sich gerade beschäftigt, worüber er nachdenkt, ob sich Fragen ergeben oder welche Emotionen er gerade verspürt. Die Methode eignet sich sehr gut dazu, Usability-Probleme aufzudecken. Darüber hinaus ist sie zeitsparend, weil sie zeitgleich mit dem Lösen der Testaufgaben geschieht.

Es gibt auch Kritik an der Methode des Concurrent Think Aloud: Versuche haben gezeigt, dass durch das gleichzeitige Verbalisieren der Gedanken Testaufgaben zum Teil langsamer gelöst werden. Auch auf den Aufgabenerfolg kann CTA einen Einfluss haben. Durch das laute Denken neigen einige Menschen dazu, stärker zu reflektieren und können ihre Gedanken besser strukturieren.

Kontaktieren Sie uns

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin oder fordern Sie ein Angebot an.

  • +49 511 360 50 70
*Pflichtangaben