Menü

UX-Wissen von usability.de: Usability-Glossar

Aufgabenangemessenheit

Die Aufgabenangemessenheit ist einer der Grundsätze zur benutzerfreundlichen Dialoggestaltung aus der Norm DIN EN ISO 9241-110.

Die Aufgabenangemessenheit bezeichnet, inwiefern etwas für eine bestimmte Tätigkeit geeignet ist. Mit einer Zahnbürste kann man z.B. den Boden fegen. Sie ist jedoch nicht aufgabenangemessen, weil eine größere Bürste für diese Aufgabe viel besser geeignet ist. Angemessen ist es, wenn unnötige Interaktionen minimiert und bestenfalls komplett vermieden werden.

Kontaktieren Sie uns

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin oder fordern Sie ein Angebot an.

  • +49 511 360 50 70
*Pflichtangaben