+++ Online Nutzerforschung: alles zu UX Remote Research +++
Menü

Die Informationsarchitektur nutzerzentriert überprüfen.

Tree Testing

Ein Tree Testing liefert exakte Aussagen darüber, wie gut Inhalte in der Content Struktur auffindbar sind. Mit Hilfe quantitativer Ergebnisse können Sie die Informationsarchitektur nutzerzentriert und datengetrieben optimieren.

Tree Testing

Was ist Tree Testing?

Die Content Struktur bzw. Informationsarchitektur ist das Rückgrat Ihrer Anwendung, sie entscheidet maßgeblich über ihre Usability. Finden sich Nutzer in einer Anwendung nicht zurecht, sind sie schnell frustriert.

Ein Tree Testing ist eine Online-Studie, bei der Nutzer aufgefordert werden, wichtige Inhalte zu finden. Dazu navigieren sie in der Content Struktur der Anwendung, die auf die Kategoriebegriffe (z. B. Menüeinträge) reduziert wurde. In folgendem Beispiel soll ein Studienteilnehmer die Blumenerde finden.

Tree Testing
Der Studienteilnehmer navigiert sich Schritt für Schritt durch die Content Struktur auf der Suche nach der Blumenerde.

Dazu navigiert er über den Begriff Gartenbedarf zu Pflanzenpflege und schließlich zu Blumenerde. Verschiedene quantitative Maße wie prozentualer Aufgabenerfolg zeigen anschließend genau, wie intuitiv und effizient Nutzer die Inhalte finden.

Getestet werden können bestehende Informationsarchitekturen, Neukonzeptionen oder Teilkonzepte. Als quantitative Methode eignet sich das Tree Testing auch ideal zum vergleichenden Testen (A/B Testing). So können sie die Struktur mit der besseren Usability bestimmen.

Umgekehrt zur Methode Card Sorting, die dazu dient eine nutzerzentrierte Informationsarchitektur zu entwickeln, kann diese mit Hilfe des Tree Testing evaluiert werden. Die Methode ist daher auch als Reverse Card Sorting bekannt.

Neben einer quantitativen Bewertung liefert das Tree Testing auch konkrete Hinweise zur Optimierung sowohl der Content Struktur als auch des Wordings der Kategoriebegriffe. Die Methode ist zusätzlich mit einer qualitativen Nachbefragung kombinierbar, um das Verständnis des Nutzerverhaltens zu vertiefen.


Wie gehen wir bei Tree Testing vor?

Zunächst bestimmen wir gemeinsam mit Ihrem Projektteam die wichtigsten Nutzergruppen und deren wichtigste Aufgaben. Das Wissen darüber kann auch in eigenständigen Research-Maßnahmen gewonnen werden, beispielweise mit Hilfe einer Top Task Analyse. Wenn eine neue Anwendung entstehen soll, können wir Sie unterstützen, die Informationsarchitektur nutzerzentriert zu entwickeln, z.B. mit Hilfe eines Card Sorting.

Danach erstellen wir den Tree Test in einem Online-Tool. Idealerweise setzt man die Studie als Onsite-Befragung auf Ihrer Website oder in Ihrer Anwendung um.

Alternativ können wir die Teilnehmer über unser eigenes Panel rekrutieren. Je nach Traffic bzw. Stichprobengröße beträgt die Feldzeit nur wenige Tage.

Nach der Erhebung analysieren unsere Experten die Ergebnisse und erarbeiten einen Report, der auch für Statistiklaien leicht nachvollziehbar ist. Unsere Empfehlungen erklären wir Ihnen in einem Ergebnisworkshop.


Welche Fragen lassen sich mit Tree Testing beantworten?

  • Finden Nutzer mit Hilfe der Navigation was sie suchen?
  • Wie effizient werden Inhalte gefunden?
    Intuitiv oder erst nach kurzem Suchen?
  • Welche Features sollten priorisiert werden?
  • Sind die Begriffe/Menüpunkte verständlich (Wording)?
  • Sind Unterpunkte bei den richtigen Menüpunkten einsortiert?
  • Unterscheiden sich Nutzergruppen?
  • Entspricht die Informationsarchitektur dem mentalen Modell der Nutzer?
  • Wie würde eine optimierte Informationsarchitektur aussehen?

Wann empfehlen wir Tree Testing?

Viele unserer Kunden setzen bereits erfolgreich nutzerzentrierte Methoden wie Card Sorting und Usability-Testing ein, um die Informationsarchitektur Ihrer Anwendung zu überprüfen und zu optimieren. Das Tree Testing ist eine wichtige Ergänzung zu diesen Methoden vor allem aus drei Gründen:

Erstens quantifizieren wir Erkenntnisse und erweitern dadurch die qualitativen Ergebnisse aus anderen Methoden. Dadurch können Projektentscheidungen mit größerer Sicherheit getroffen werden. Zweitens können Tree Tests schon durchgeführt werden, bevor mit dem Interaktionsdesign oder dem Visual Design begonnen wurde. So setzen Sie Ihre Anwendung von Beginn an auf ein solides Fundament. Drittens können Sie bei einem geplanten Re-Launch mit Hilfe eines Tree Tests schnell und effizient überprüfen, ob Sie die bestehende Informationsarchitektur überhaupt anpassen müssen.

In diesen Fällen ist die Methode besonders gut geeignet:

  • Eine Anwendung soll von Grund auf neu entwickelt werden.
  • Die Informationsarchitektur oder Navigation soll überarbeitet werden.
  • Die Informationsarchitektur ist über die Jahre stetig gewachsen und soll überprüft werden.
  • Neue Bereiche oder Funktionalitäten sollen in die Anwendung integriert werden.
  • Die Informationsarchitektur wurde organisationszentriert entwickelt und soll jetzt aus Nutzersicht evaluiert werden.
  • Quantitative, statistisch bewertbare Erkenntnisse sind notwendig, um Designentscheidungen zu treffen.

Was erhalten Sie als Ergebnis?

Neben der zusammenfassenden Übersicht über die Ergebnisse erhalten Sie auch Detailanalysen für die einzelnen Aufgaben, die exakt das Optimierungspotential aufzeigen. Auf Wunsch arbeiten wir auch gleich eine optimierte Lösung auf Basis der Erkenntnisse aus.

Wenn die Studie verschiedene Nutzergruppen oder Designvarianten beinhaltete, erstellen wir entsprechende Vergleichsanalysen, gerne auch mit Hilfe statistischer Methoden.

Kontaktieren Sie uns

Report mit einer Datenanalyse zu einer Aufgabe
Report mit einer Datenanalyse zu einer Aufgabe

Weitere interessante Usability-Methoden

Alle Methoden

Kontaktieren Sie uns

Vereinbaren Sie einen Gesprächstermin oder fordern Sie ein Angebot an.

  • +49 511 360 50 70
*Pflichtangaben